Carla Bruni

Schwerenöterin

Carla Bruni besingt ihre 30 Ex-Lover

Das neue Album der Bruni verspricht sexuell Explizites: Stolze dreißig Liebhaber und deren Qualitäten rennen durch den Äther.

Du bist mein Rauschgift, tödlicher als Heroin, gefährlicher als Kokain", singt Carla Bruni-Sarkozy auf ihrem neuen, im Sommer erscheinenden Album. In einem Song mit dem Titel "Als wäre nichts gewesen" singt sie: "Ich bin ein Kind - trotz meiner 40 Jahre - trotz meiner 30 Liebhaber - ein Kind". Gottseidank gilt Frankreich als nicht so prüde - denn das neue Album der Präsidentengattin besticht durch frivole, autobiographische Lustgeständnisse.

Vor Sarkozy
Gut, der französische Präsident wird wohl in die Geheimnisse seiner Angetrauten eingeweiht worden sein, bevor er sie ehelichte. Dennoch: Carla Bruni gibt sich selbstbewusst und sagt aus, dass die meisten der neuen Songs vor ihrer Ehe mit Sarkozy entstanden seien. Eines der Stücke sei zum Beispiel in Kooperation Raphael Enthoven, dem früherem Lebensgefährten und Vater ihres Sohnes, geschrieben worden.

Aufruhr
Nun fürchten aber politische Berater von Sarkozy, dass diese Liebesgeständnisse die Popularitätswerte des Präsidenten noch weiter runter ziehen könnten, ohnehin sind die Werte in den vergangenen Monaten nicht berauschend gewesen. Allerdings hoffen sie auch weiterhin auf den "Carla-Effekt" - auch das neue Album soll die Beliebtheit des ungeliebten Präsidenten steigern. Carla Bruni gilt als seine Geheimwaffe.

In einer Umfrage bestätigte sich aber: 60 Prozent des stolzen Volkes sind dafür, dass sie auch als First Lady ihre Gesangskarriere fortsetzt.

Auf dem neuen Album soll aber auch ihre neue Liebe nicht zu kurz kommen: So singt die hübsche Bruni in "La Tienne": "Ich gehöre dir, auch wenn sie mich verspotten und verdammen - all das ist mir egal."