Der Fachverband reagiert auf Glawoggers Tod

Kollegen trauern

Der Fachverband reagiert auf Glawoggers Tod

Der Fachverband für Film- und Musikindustrie veröffentlicht einen Nachruf.

Der österreichische Filmproduzent Danny Krausz und der Fachverbands der Film- und Musikindustrie äußern sich zu Michael Glawoggers Tod in einem bewegenden Nachruf auf den jung verstorbenen Filmemacher und Drehbuchautor.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Mit Entsetzen und großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom plötzlichen Tod Michael Glawoggers bei Dreharbeiten in Afrika erhalten.

Glawogger war einer der profiliertesten Spielfilm-und Dokumentarfilmregisseure, die Österreich je hervorbrachte.

Seine Filmwerke sind international hoch anerkannt, vielfach ausgezeichnet und war er auch international ein geschätzter erfahrener Regisseur, der immer wieder Einladungen zu internationalen Events erhalten hat, um über seine Arbeit zu referieren.

Wir sind sowohl als Branche als auch menschlich zutiefst bestürzt und sprachlos. Ich selbst verliere zudem einen engen kreativen Wegbegleiter, der mir früh Zugang zu seinen Arbeiten gewährte; viele gemeinsame Projekte sind daraus entstanden.

Glawo, Dein so unerwarteter und tragisch früher Tod reißt ein ewiges Loch in unsere Filmlandschaft!


Danny Krausz