Francesca Habsburg bleibt in Österreich

Kunstsammlung geht nicht nach Zürich

Francesca Habsburg bleibt in Österreich

Habsburg will hier bleiben und gegen „nationalistische Bewegungen“ kämpfen.

Francesca Habsburg bleibt doch: Im Vorjahr hatte die Kunstsammlerin, die seit 2012 mit ihrer „Thyssen-Bornemisza Art Contemporary“ im Wiener Augarten ansässig ist, noch gedroht, ihre Kollektion in Richtung Zürich abzuziehen. Nun sei jedoch die Entscheidung für einen Verbleib gefallen. „Das ist nicht der richtige Moment, Österreich zu verlassen“, so Habsburg. Der Hofburg-Wahlkampf habe ihr die Augen geöffnet: „Wir müssen alles in den Kampf gegen diese nationalistischen Bewegungen einbringen.“