Das Grazer Kunsthaus feiert sein zehnjähriges Bestehen: Am 27. September 2003 ist der Bau der Architekten Peter Cook und Colin Fournier eröffnet worden. In den vergangenen zehn Jahren gab es mehr als 70 Ausstellungen mit Werken von 673 Künstlern zu sehen, es wurden rund 825.000 Besucher gezählt. Das Jubiläum wird mit einem Geburtstagsfest kommenden Samstag (28.9.) und zehn Tagen freiem Eintritt gefeiert. Bis 3. Oktober kann sich jeder gratis ein Bild vom Innenleben des "Friendly Alien" machen.

10. Geburtstag

Grazer Kunsthaus feiert bei freiem Eintritt

"Friendly Alien" zeigte bereits mehr als 70 Ausstellungen mit 673 Künstlern.

Das Grazer Kunsthaus feiert sein zehnjähriges Bestehen: Am 27. September 2003 ist der Bau der Architekten Peter Cook und Colin Fournier eröffnet worden. In den vergangenen zehn Jahren gab es mehr als 70 Ausstellungen mit Werken von 673 Künstlern zu sehen, es wurden rund 825.000 Besucher gezählt. Das Jubiläum wird mit einem Geburtstagsfest kommenden Samstag (28.9.) und zehn Tagen freiem Eintritt gefeiert. Bis 3. Oktober kann sich jeder gratis ein Bild vom Innenleben des "Friendly Alien" machen.

Blickfang feiert Jubiläum

Im Februar 2002 wurde mit dem Bau des Grazer Kunsthaus begonnen. In das neue Gebäude wurde das bestehende "Eiserne Haus" integriert, dessen Fassade komplett renoviert wurde. Spektakulärster Teil des Hauses ist die blaue Blase mit ihrer Verkleidung aus über 1.000 Acrylplatten, aus denen kurze, schräge Röhren ("Nozzles") herausragen. Direkt unter den Platten befinden sich ringförmige Leuchtröhren, die pixel-artig Schriften und Bilder transportieren sollen. Direkt vor der blauen Blase befindet sich die "Needle", ein länglicher, gläserner Anhang, der einen freien Blick auf die Stadt bietet.

"Einbildung - das Wahrnehmen in der Kunst"  
Die erste Ausstellung war "Einbildung - das Wahrnehmen in der Kunst", an der 40 Künstler mitarbeiteten, die bisher letzte ist die vor wenigen Tagen eröffnete Schau mit Arbeiten von Romuald Hazoume. Dazwischen gab es Werke von John Baldessari, Sol LeWitt, Franz West oder Berlinde De Bruyckere zu sehen. Am 28. September findet den ganzen Tag über ein Fest statt, bei dem es Performances, spezielle Führungen und einige Umgestaltungen im Haus geben wird. Mit einer spezifisch für das Erdgeschoß gefertigten Textilarbeit gibt der Künstler Gilbert Bretterbauer dem Restaurant und dem Vortragsraum ein neues Gesicht. Während der zehn Jubiläumstage wird die Needle zu einem Kaffeehaus und lädt alle Besucher ein, den spektakulären Blick auf die Stadt und den Uhrturm zu genießen. Ein eigenes Angebot für Kinder mit Verlosung einer Geburtstagsfeier rundet das Jubiläumspaket ab.

Info
Zehn Jahre Kunsthaus Graz. Freier Eintritt noch bis 3.10.2013. Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr. museum-joanneum.at

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

×