Lust am Unsinn

Theater-Kritik

Lust am Unsinn

Jubel für Shakespeares da­daistische „Komödie der Irrungen“ im Burgtheater.

Österreichs Chefsatiriker Werner Schneyder feierte am Mittwoch seinen 80. Geburtstag mit einem Galaabend im Akademietheater. In Das war’s von mir schöpfte er aus dem Vollen seines Erfahrungsschatzes.

Im Mittelpunkt standen Politiker („Der einzige Berufsstand, der keinen Stellenabbau zu befürchten hat.“), Banker („Finanzzuhälter.“), Donald Trump, die Religion, die Wachstumsideologie und Chansons rund um die Liebe.

Begleitet vom Christoph Pauli Trio sang er „Ich hebe das Glas, da habe ich etwas in der Hand gegen die Zeit, die durch die Finger rinnt“. Und das Publikum stieß mit ihm an. Zugaben und Standing Ovations. Das war’s hoffentlich noch nicht.