Oper Salome in Salzburg

Inszenierungen

Opernfreunde haben heute „Qual der Wahl“

Salzburger Osterfestspiele und Wiener „Osterklang“ locken mit Außergewöhnlichem.

Opernfans sollten sich klonen lassen! Denn zum einen müssen sie heute nach Salzburg pilgern, um Stefan Herheims spektakuläre Salome-Regie bei den Osterfestspielen zu begutachten. In der Strauss-Inszenierung des gebürtigen Norwegers fungiert die verführerische Titelheldin als „Sprachrohr dieser ganzen Projektionen lüsterner Männer“.

Zum anderen wollen „Opernfreaks“ zweifellos auch Poulencs Dialogues des Carmélites im Theater an der Wien besuchen. Das ist zwar eine Wiederaufnahme, allerdings singt diesmal „Feuerkopf“ Patricia Petibon die Hauptrolle.

Zu allem (schönen) Überfluss lockt auch noch die Staatsoper: mit dem Wien-Debüt von Erwin Schrott als Mephisto in Gounods Faust. Wer die Wahl hat…

Christoph Hirschmann