Christian Eisenberger

Kunstvolles Flanieren in Wien

Wiener Galerien laden zum Kunstgenuß

 "Grundstein"-Kunstfestival in Ottakring - "Zeichnung Wien" in 13 Innenstadt-Galerien.

Gleich mehrere Veranstaltungen bieten Galerienfreunden in der kommenden Woche Gelegenheit, durch Wien zu flanieren: Schon am 15. Juni eröffnet in der Ottakringer .Grundsteingasse das Kunst- und Performancefestival "Grundstein" mit Beiträgen von etwa 70 Künstlerinnen und 15 Galerien und Projekträumen. Ab 20. Juni widmen sich dann zahlreiche Innenstadt-Galerien bei der vierten Ausgabe der "Zeichnung Wien" den verschiedenen Spielarten des Genres - und am Donnerstag selbst findet in den Räumlichkeiten der Wiener Galerie Lehner erstmals eine Kunstauktion statt.

Auf die Galerien gekommen

Die Projekträume und Ateliers in der Grundsteingasse werden ganzjährig genutzt - von Samstag bis zum 29. Juni bieten sie allerdings in konzentrierter Form Vernissagen, Künstlergespräche und Performances, wenn das "Kunstfestival Grundstein 2013" die Pforten offenhält. Die Ausstellungsreihe findet heuer bereits zum 21. Mal statt - mit 70 Künstlern aus Portugal, Deutschland, Frankreich, Italien, Argentinien und Österreich. Ein Schwerpunkt ist laut den Veranstaltern dem Trickfilm gewidmet, als Gast ist dazu etwa Fernando Galrito eingeladen, der das Trickfilmfestival von Lissabon leitet.

Künstlerisches Flanieren in der City

In 13 Galerien in den innerstädtischen Bezirken hat dagegen ab Donnerstag die Zeichnung das Sagen. "Zeichnung Wien die vierte" nennt sich der gemeinsame Schwerpunkt von Bäckerstrasse bis Konzett, von Krinzinger bis Krobath, von Lang bis Lindner. Die gemeinsamen Vernissagen laden zwischen 16 und 21 Uhr zum Galerienhopping ein, zu sehen gibt es Papierarbeiten von Wolf Vostell und Henri Michaux (Chobot), von Dieter Roth, Günter Brus und Christian Eisenberger (Konzett), von Thean Chie Chan (Krinzinger) und Adolf Frohner (Exner).

Kunstvolles Shopping
Ein Zwischenstopp für Kauffreudige ist in der Galerie Lehner angesagt: Dort findet erstmals eine Kunstauktion statt, nachdem die erste Ausgabe in Linz stattgefunden hatte. Angepriesen werden "Schnäppchen" etwa von Fritz Aigner mit "Live ist immer Theater" (15.000 bis 22.000 Euro Schätzpreis), aber auch mehrere Werke von Herbert Boeckl, Vilma Eckl, Leander Kaiser, Matthias May und Herwig Zens. Die Vorbesichtigung der Werke ist in Wien am Dienstag und Mittwoch jeweils von 13 bis 19 Uhr möglich.

Info 
Alle Informationen rund um das Galerie Flanieren in WIen erhalten Sie unter www.grundstein.at; www.zeichnung-wien.at sowie www.lehnerkunstauktionen.at.