Zehntes donaufestival startet am 25. April

Nahtoderfahrung und Clubsound

Zehntes donaufestival startet am 25. April

Bis 3. Mai zeigt das Festival Kunstinstallationen aller Art.

Die Lampe "Lucia Nr. 3" verspricht durch die Kombination von Stroboskop- und Konstantlicht ein Gefühl von Körperlosigkeit und das Sehen intensiver Farb- und Formwelten. Der Künstler Santiago Sierra nahm diese Form der reinigenden Nahtoderfahrung auf und probierte sie an Kremser Gefängnisinsassen aus. Die Videodokumentation der Aktion eröffnet morgen, Freitag, die zehnte Auflage des donaufestivals.

Ein menschlicher Zoo
Zwischen 18 und 20 Uhr ist das Projekt von Sierra in der Kunsthalle Krems als Installation zu erleben. Auch wenn die Versuchsanordnung mit der Lampe wissenschaftlich belegt scheint, erscheint die dazugehörige Webseite www.gesund-im-licht.at nicht gerade vertrauenserweckend. Das mit Spannung erwartete Ergebnis könnte auf jeden Fall noch Diskussionen auslösen. Echte Menschen befinden sich am Messegelände dann abends auch in den Käfigen des verstörenden "Human Zoo" von der Performance-Truppe God's Entertainment. Das Projekt möchte zeigen, wie Außenseiter – Obdachlose, Prostituierte, u.a. – von unserer Gesellschaft immer wieder als Schauobjekte missbraucht werden. Um 21 Uhr lockt dann das Konzertprogramm mit romantisch-schaurigen Clubsounds von Oneothrix Point Never und Jon Hopkins. Den Abschluss des Eröffnungstages gestaltet mit Mouse on Mars einer der wichtigsten Elektronik-Acts der vergangenen 20 Jahre.

Klangraum Krems
Am Samstag, dem zweiten Tag des verkürzten Eröffnungswochenendes, sind im Klangraum Krems Emi Honda & Jordan McKenzie, Dean Blunt und Jeremy Wade live zu erleben. Am Messegelände übernimmt das US-Label Hospital Productions mit Vatican Shadow, Ninos Du Brasil und Ron Morelli das Ruder, während sich im Stadtsaal der Detroiter Techno-Pionier Jeff Mills mit Unterstützung des Wiener DJs Edgar Retro austoben kann. Das zweite Wochenende des donaufestivals startet dann mit Mittwoch kommender Woche (30. April) früh und geht bis Samstag (3. Mai). Der Schwerpunkt der zehnten Auflage seit der Neuaufstellung unter Intendant Tomas Zierhofer-Kin liegt auf elektronischer Musik im Spannungsfeld von Klangkunst und avancierter Clubkultur.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2014

Die Kultur-Highlights des Jahres 2014

×