Dschungelcamp

Dschungelexperte

1. Check der Ekel-Camper

Am Freitag startet das RTL-Dschungelcamp in die lang ersehnte 12. Staffel – Helmut Werner analysiert die "Stars".

Charaktere. Morgen (21.15 Uhr, RTL) ist es endlich so weit: Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! geht in die nächste Runde. Dieses Mal jedoch mit Stars, deren Namen man zum größten Teil noch nie gehört hat. Dschungelexperte Helmut Werner, der als Manager im Vorjahr Florian Wess nach Australien begleitete, wird ab heute täglich auf oe24.TV und in ÖSTERREICH die Show analysieren. Vorab hat er alle zwölf Kandidaten unter die Lupe genommen. Sein erstes Fazit: Einen Großteil der Camper findet Werner schon jetzt „zum Gähnen“.
 
Favoriten. Drei der Kandidaten sieht er jedoch ganz vorne: DSDS-Zweiter Daniele Negroni, Transgender-Model Giuliana Farfalla und Luder Tatjana Gsell haben laut ihm die größten Chancen auf einen Sieg. Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser oder Matthias Mangiapane sieht er schon bald wieder abreisen.
 
 
  • Giuliana Farfalla
 
Werner: „Interessante Persönlichkeit. Hier haben die Macher richtig entschieden.“
 
  • Natascha Ochsenknecht
 
Werner: „Wir 
werden sehen, 
ob ihr Name nur Lack ist. Sie ist die Camp-Mutti.“
 
  • Daniele Negroni
 
"Absoluter Favorit"
 
Werner: „Daniele kommt bei den Mädels gut an. Vielleicht holt er die Krone.“
 
 
  • David Friedrich
 
"Schönling zum Gähnen"
 
Werner: „Der wird versuchen, bloß nicht anzuecken, und ist damit nur zum Gähnen.“
 
 
  • Ansgar Brinkmann
 
"Hohes Konfliktpotenzial"
 
Werner: „Er ist leicht aus der Reserve zu locken. Ausraster sind hier vorprogrammiert.“
 
 
  • Sydney Youngblood
 
"Leider nur Komparse"
 
Werner: „Eigentlich wollte man Roberto Blanco, er ist nur die Zweit-Besetzung.“
 
 
  • Tina York
 
"Einfach langweilig"
 
Werner: „Nach der kräht doch kein Hahn, daran wird auch das Camp nichts ändern.“
 
 
  • Sandra Steffl
 
"Setzt auf Sex im Camp"
 
Werner: „Sie wird sich von ihrer sexy Seite zeigen. Das wird ihr allerdings nichts bringen.“
 
 
  • Kattia Vides
 
"Nur nett anzusehen"
 
Werner: „Wieder einmal eine Bachelor-Kandidatin. Die ist nur nett anzusehen.“
 
 
  • Matthias Mangiapane
 
"Zum Fremdschämen"
 
Werner: „Der überflüssige schrill-bösartige Pseudo-Manga nervt bereits jetzt.“
 
 
  • Jenny Frankhauser
 
"Totale Fehlbesetzung"
 
Werner: „Sie ist nur die Schwester von Katzenberger. Eine absolute Fehlbesetzung.“
 
 
  • Tatjana Gsell
 
"Top Unterhaltungswert"
 
Werner: „Die Busenmacher-Witwe kann nichts erschüttern. Sie wird weit kommen.“