Wolfgangsee

Flügellahm - Didi Mateschitz in Seenot

Pech ist … wenn einem Energydrink-König vor aller Augen plötzlich der Antrieb fehlt.

Red Bull, heißt es, verleiht Flügel. Aber in Fahrt bringt der rote Saft nicht unbedingt. Red-Bull-Chef Didi Mateschitz hat’s gerade am Wolfgangsee erlebt – bei der spektakulären Flugshow Air-Challenge, die von seinem Dosenimperium gesponsert wird.

Pechsträhne. Denn erst blieben beim angesagten Event die versprochenen Stargäste aus, wie etwa Bond-Mime Daniel Craig, die dralle Herzogin Fergie oder Formel-1-Pilot David Coulthard. Dann wollte auch das Wetter nicht strahlen, worauf die Show von Samstag auf Freitag vorverlegt werden musste. Und als Mateschitz von einem Boot aus die waghalsigen Manöver verfolgte, ging auch noch der Motor ein. Der Selfmade- milliardär dümpelte mit neuer blonder Begleitung hilf-

los im See und musste von der Wasserrettung abgeschleppt werden. Ein Trost vielleicht für Mateschitz der Aberglaube: Jede Pechsträhne ist nach drei Malheuren vorbei. Und zur Stärkung gibt’s ja Energydrinks.

Foto: (c) APA