'Ich habe das Glück beim Schopf gepackt'

Hansi Hinterseer wird 65

'Ich habe das Glück beim Schopf gepackt'

Wo er war, war meistens oben: Hansi Hinterseer, der ewige Kitzbüheler Sonnyboy, der Mann mit der großen Sport- und der noch größeren Musikkarriere. 

"Ich habe das Glück beim Schopf gepackt", sagte er im APA-Interview anlässlich seines bevorstehenden 65. Geburtstages am 2. Februar. Im Sommer können sich die Fans auf ein neues Hansi-Album freuen.
 

"Ich habe das Glück gehabt und muss dankbar sein"

65 Jahre - ein Alter, in dem Otto Normalverbraucher gerade dabei ist, in die Pension überzuwechseln oder schon dort angekommen ist. Doch Gedanken an den Ruhestand, an den Abschied von der großen Bühne, kommen dem Bald-Jubilar - obwohl er es sich längst leisten könnte - nicht: "Mein Leben ist ganz anders verlaufen. Ich habe das Glück gehabt und muss dankbar sein, das alles machen zu dürfen. Das ist alles nicht normal", blickte der Tiroler zurück. Aus dem Glück, der Chance, die sich ihm geboten habe, habe er etwas gemacht. Dahinter stecke auch "viel harte Arbeit" - sowohl was seine Skikarriere, als auch jene im Unterhaltungsgeschäft angehe. Sein Leben sei jedenfalls noch immer "voller Überraschungen."
 
"Jedem von uns bietet sich im Leben einmal eine besondere Chance. Dann muss man sich drüber trauen, das Glück annehmen", so Hinterseer. Das Glück erzwingen zu wollen, sei hingegen falsch: "Dann bist du auf der Verliererstraße". Aber man könne seinen Teil dazu beitragen, an der Chance arbeiten.
 

25-jähriges Bühnenjubiläum im Jahr 2019

Sein 25-jähriges Bühnenjubiläum feiert der Allrounder im heurigen Jahr. Begründet man da im Laufe der Zeit echte, enge Freundschaften? "Gute Kameradschaften würde ich sagen. Freundschaften nicht", antwortete Hinterseer. Im Musikgeschäft sei man für Auftritte viel unterwegs, oft mit langen Anreisen, da bleibe wenig Zeit, um Freundschaften zu pflegen, schilderte der Sänger seine Erfahrungen. Früher im Skizirkus sei das noch anders gewesen, hätten sich Freundschaften entwickelt: "Aber wie viele echte Freunde hat man schon im Leben: Ein, zwei, vielleicht drei".
 

Hansi Hinterseer, der Familienmensch

Ohne den Rückhalt seiner Frau und seiner beiden Töchter wäre sein Erfolg nicht möglich. "Ich habe das Glück, dass ich eine Frau habe, die da mitspielt. Sie lässt mich machen, sie weiß, dass das mein Job ist. Sie hält mir den Rücken frei, bleibt lieber im Hintergrund und uns zieht's auch nicht auf Rote Teppiche", hob er Gattin Romana besonders hervor.
 
Seine beiden Töchter - Jessica und Laura - hätten vor allem im Kindergarten und in der Schule teils eine "brutale Zeit" erlebt, die Schattenseiten des Prominentseins des Vaters kennengelernt. Als "wohlbehütete Kinder" seien sie mitunter alleinig dargestellt worden, "Eifersucht und Neid" hab eine Rolle gespielt. "Anständig sein, ehrlich sein, 'Bitte und Danke' sagen" - das habe er ihnen jedenfalls auf ihren Lebensweg mitgegeben.
 

Hinterseer vermisst "Respekt, Anstand und Menschenwürde"

Kritisch äußerte sich Hinterseer zu so manch gesellschaftlicher Entwicklung: "Respekt, Anstand und Menschenwürde - diese drei Wörter vermisse ich heutzutage". Deren Fehlen spiegle sich oft auch im Journalismus wieder. Oft würde zu vorschnell über Menschen geurteilt und sie abqualifiziert - sei es im Sport oder im Unterhaltungsbereich. Was die Protagonisten leisten, werde oft als "selbstverständlich aufgenommen". "Es fehlt eine gewisse Würde", zeigte sich der Star nachdenklich.
 

Album, Fanreise und TV-Sendung

Voller Pläne ist der Bald-65-Jährige für die nahe Zukunft, ein dichtes Programm steht an. Im August soll das neue Album des Volksmusik- und Schlagerstars auf den Markt kommen, zuvor geht vom 18. bis 25. Mai die 15. Fanreise über die Bühne. Sie führt diesmal nach Zadar in Kroatien. Und im Frühjahr flimmert eine neue Ausgabe seiner TV-Sendung unter dem Titel "Hansi Hinterseer - Sommertraum an der südsteirischen Weinstraße" über die Bildschirme - auf ORF 2 und den dritten deutschen Programmen.
 
Eine neue Tournee durch die großen Hallen des deutschsprachigen Raumes wird es heuer noch nicht geben. "Die gibt's dann im Herbst 2020. Das braucht ja alles auch eine gewisse Vorbereitungszeit", so Hinterseer.
 

Hinterseer habe auch unglückliche Zeiten gehabt

Ist er glücklich? " Was ist Glück? Glück kann vielfältig sein und aufgenommen werden. Eine schöne Blume. Ein kalter Wind auf dem Berg. Ein Sonnenaufgang. Das Glück, dem Unglück nicht zu begegnen". Er habe auch unglückliche Zeiten durchlebt, aber müsse sagen: "Es ist ein Traum, ein Privileg, das alles machen zu dürfen".
 
Dem 65. Geburtstag misst Hansi Hinterseer keine besondere Bedeutung bei: "Ich hätte gar nicht dran gedacht. Ich habe noch nie richtig Geburtstag gefeiert". Anstoßen im Kreise der Familie, ja, das werde er. Aber: "Für mich ist jeder Tag ein Geburtstag."
 
Hansi Hinterseer auf Facebook