Adele: Scheidung ist durch

Geteiltes Sorgerecht für Sohn

Adele: Scheidung ist durch

Nach zwei Jahren ist die Scheidung des Pop-Superstars durchgestanden.

Liebes-Aus. Knapp 10 Jahre waren Sängerin Adele (32) und Unternehmer Simon Konecki privat und auch beruflich ein Paar. Nach einem Jahr Beziehung kam ihr gemeinsamer Sohn Angelo zur Welt. Erst 2017 heiratete Adele den CEO ihrer Charity „Drop4Drop“ in einer geheimen Zeremonie, von der sie erst ein Jahr später bei der Grammy-Verleihung erzählte. Nur zwei Jahre später, 2019, gab das Paar seine Trennung bekannt und kurz darauf reichte Adele die Scheidung ein. Dann wurde es ruhig um die beiden.

Geschieden. Letztes Jahr sorgte Adele dann für viel Furore, als sie nach monatelanger Abwesenheit in den sozialen Netzwerken ihr neues Ich präsentierte. 45 Kilo schlanker und bei bester Laune zeigte sie sich ihren Fans. Von Liebeskummer keine Spur mehr. Und jetzt hat die Chart-Stürmerin einen weiteren Grund zur Freude. Ihre Scheidung von Simon ist endlich rechtskräftig, wie ihr Management mitteilte. Das Sorgerecht für Sohn Angelo werden sich die Ex-Ehe­leute teilen. Nur was das Vermögen in der Höhe von rund 140 Millionen Euro angeht, wurde strengstes Stillschweigen vereinbart. „Adele und ihr Partner wollen ihren Sohn liebevoll gemeinsam großziehen und bitten um Wahrung ihrer Privatsphäre“, so das offizielle Statement zur Scheidung.