Bill Gates versteckt sich in Milliardärs-Club

Seit Scheidungs-Verkündung abgetaucht

Bill Gates versteckt sich in Golfclub für Milliardäre

Um in diesem Club Mitglied zu werden muss man 250.000 Dollar zahlen.

USA. Wo steckt Bill Gates? Seit dem Bekanntwerden der Scheidung von Ehefrau Melinda Gates (56) ist der Microsoft-Gründer abgetaucht. Jetzt jetzt bekannt wurde, hält sich der 65-Jährige seit Monaten im teuren Golf-Resort "The Vintage Club" in Indian Wells (Kalifornien) auf, wo er eine eigene Villa besitzt.

Ein Insider berichtete "Page Six", dass sich Bill Gates seit drei Monaten in der "Oase des Reichtums", wie der Ort in den USA genannt wird, aufhält. An dem Ort tummeln sich Millionäre und Milliardäre. Am Wochenende wurde er dort mit seiner ältesten Tochter Jennifer (25) und deren Verlobten, dem ägyptischen Multimillionär Nayel Nassar (30) gesehen.

Privathaus um 12,5 Millionen Dollar gekauft

Wer in dem Club Mitglied sein will, muss 250.000 Dollar (etwa 206.000 Euro) zahlen. Das Resort "The Vintage Club" ist 712 Hektar groß. Darauf befinden sich unter anderem ein Golfplatz und die Wochenend- und Feriendomozile der Superreichen. Bill Gates soll laut US-Medien dort ein eigenes Privathaus haben, das er Ende der 90er Jahre für 12,5 Millionen Dollar gekauft habe. Die Villa soll sechs Schlafzimmer und neun Badezimmer haben.