Paris Jackson, Prince Michael Jackson, Blanket Jackson

Jacko-Kids teilen Erinnerungen

Paris: "Papa wollte mir Moonwalk beibringen"

In einer neuen Doku sprechen die Jackson-Kinder über ihren Vater.

Während Michael Jackson für die meisten Menschen der King of Pop war, war er für seine drei Kinder Paris, Prince und Blanket einfach nur ihr Vater. In der Dokumentation Remembering Michael erinnern sich die Jackson-Sprösslinge an ihren verstorbenen Papa, erzählen von ihrer Kindheit auf der Neverland Ranch und ihren Plänen für die Zukunft.

Erinnerungen
"Erst als ich ungefähr sechs Jahre alt war verstand ich, dass sein Name Michael Jackson war. Für mich war er immer nur Daddy," erzählt Prince, der gemeinsam mit seinen zwei Geschwistern sehr abgeschieden auf der Neverland Ranch lebte. "Wir kannten nicht viele Kinder in unserem Alter. Wir waren ziemlich abgeschottet. Wir haben die Ranch nicht wirklich oft verlassen," verrät Paris Jackson in der Dokumentation. Die einzige Tochter des King of Pop spricht auch über ein Versprechen, dass ihr Vater leider nie einlösen konnte. "Er versprach, mir den Moonwalk beizubringen. Doch dazu kam es nicht," so die 15-Jährige.

Vom jüngsten Mitglied des Jackson-Clans, Michaels Sohn Blanket, sieht und hört man meistens relativ wenig, doch auch er meldet sich zu Wort und erzählt von seinen Plänen für die Zukunft. "Ich versuche zu helfen, zum Beispiel Afrika, da das ein sehr armer Kontinent ist. Dort gibt es viele Tiere, die von Wilderern getötet werden. Ich möchte bedrohten Tierarten helfen," meint der 11-Jährige, der seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten ist.

Diashow: Jackson-Kids setzten Michael Denkmal FOTOS

Jackson-Kids setzten Michael Denkmal FOTOS

×