Neue Enthüllungen im Mobbing-Skandal - "William hat Harry rausgeschmissen"

Telefonat der Brüder eskalierte

Neue Enthüllungen im Mobbing-Skandal - "William hat Harry rausgeschmissen"

Es ist kein Geheimnis, dass die Beziehung zwischen William und seinem Bruder Harry schwer angeschlagen ist.

Die Mitglieder des britischen Königshauses zerstritten sich nach der Hochzeit von Harry und Meghan. Beide Seiten machen sich gegenseitig Vorwürfe: Harry und Meghan wurden öffentlich in diversen Interviews und der britische Palast indirekt über Insiderberichte.

Vor allem das Buch "Battle of Brothers" des britischen Historikers Robert Lacey gibt tiefe Einblicke in diesen Streit. Nun wurde eine aktualisierte Version veröffentlicht und sie hat es in sich:

William soll darauf bestanden haben, im Alltag von Meghan ferngehalten zu werden. Dies hatte zu Folge, dass er und sein Bruder sich nicht mehr einen königlichen Haushalt teilten. "William hat Harry rausgeschmissen", sagte ein Freund von Harry. Die Eskalation erfolgte, nachdem ein Palastmitarbeiter im Oktober 2018 eine Beschwerde eingereicht hatte, in der er Herzogin Meghan Mobbing vorwarf.

Eskalation beim Telefonat

Tatsächlich traten unter Meghan und Harry mehrere langjährige Palastmitarbeiter zurück. William soll darüber sehr wütend gewesen sein und soll seinen Bruder deswegen angerufen haben. Aber laut Lacey verteidigte Harry Meghan unbeirrt und legte irgendwann wutentbrannt auf.