Hollywood-Flair: Dreh in Tiroler Alpen

"Downhill"

Hollywood-Flair: Dreh in Tiroler Alpen

FISA fördert Produktion von „Downhill“ mit Will Ferrell und Julia Louis-Dreyfus.

Unter der Regie von Nat Faxon und Jim Rash (Drehbuch-Oscar für „The Descendants“ mit George Clooney, 2012) wird derzeit in den Tiroler Gemeinden Fiss, Ischgl und Kaunertal das Remake des schwedischen  Erfolgsfilms  „Force Majeur“ gedreht. In den Hauptrollen sind die US-Stars Will Ferrell und Julia Louis-Dreyfus zu sehen. "Unsere Alpen sind nicht nur bei Einheimischen und Touristen beliebt, auch Hollywood ist ein Fan dieser beeindruckenden Kulisse. Das ist ein großer Werbewert für Österreich und bringt auch wichtige wirtschaftliche Impulse für die Regionen. Allein bei dieser Produktion rechnen wir mit einer inländischen Wertschöpfung von etwa 7 Millionen Euro“, so Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, deren Ressort das Projekt über die Filmförderung FISA unterstützt.

Darum geht es

Will Ferrell und Julia Louis-Dreyfus spielen in der bitterbösen Komödie „Downhill“ ein Ehepaar, dessen perfekt geglaubtes Familienleben völlig aus dem Gleichgewicht gerät, als sie nur knapp einer Lawine entkommen. Der Film wird zur Gänze in Österreich gedreht. Neben den Schauplätzen in Tirol sind rund zwei Drehwochen in der noch bestehenden Halle 1 des vormaligen Rosenhügel-Studios der Wien Film geplant. Das internationale Projekt wird von 160 Crewmitgliedern, darunter zahlreiche österreichische Filmschaffende und beteiligte einheimische Unternehmen, in einem Drehzeitraum von 8 Wochen realisiert und soll eine inländische Wertschöpfung von etwa 7 Millionen Euro erzielen. Durch die Serviceproduktion „Downhill“ können knapp 10.000 Nächtigungen in den Regionen verbucht werden.

Julia Louis-Dreyfus postet fleißig

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Clomping to work in style. @downhill_movie

Ein Beitrag geteilt von Julia Louis-Dreyfus (@officialjld) am