War Charles der Rassist?

Sorgen wegen Archies Hautfarbe

War Charles der Rassist?

Neues Buch will Rassismus Vorwürfe aufgeklärt haben. Ging Charles zu weit?

Aufreger. „Es gab Gerede wie dunkel die Haut unseres Babys wohl sein würde.“ Bei Oprah schockte Herzogin Meghan (40) mit Rassismus-Anschuldigungen im Königshaus vor der Geburt von Sohn Archie (2). Jetzt will US-Autor Christopher Andersen das Geheimnis gelüftet haben: es soll Prinz Charles (73) gewesen sein!

Gespräch: „Ich frage mich, wie ihre Kinder aussehen werden?“ soll Charles laut Ohrenzeugen im Palast knapp vor der Verlobung von Harry und Meghan seine Camilla gefragt haben: „Absolut umwerfend, da bin ich mir sicher“, war ihre Antwort. Doch Charles soll, so schreibt es Anderson in seinem Buch Brothers And Wives daraufhin seine Stimme gesenkt und sie gefragt haben: „Ich meine, wie glaubst du, wird die Hautfarbe ihrer Kinder sein?“