Tamara Fellner Show, Mario Schmidt und Astrid Wagner

Rechtsanwältin und Obmann von Weißer Flügel

Astrid Wagner und Mario Schmidt zu Gast in der Tamara Fellner Show

Mario Schmidt ist der Obmann des ehrenamtlichen Vereins Weißer Flügel, der für mehr Sicherheit in der Gesellschaft sorgt. Gemeinsam mit Astrid Wagner ist er jetzt zu Gast in der Tamara Fellner Show. 

Astrid Wagner ist Rechtsanwältin, die schon seit über zwei Jahrzehnten ihren Beruf mit zahlreichen Erfolgen ausübt. Mario Schmidt und Astrid Wagner sprechen in der Tamara Fellner Show über ihren Beruf und ihre Arbeit.

Die Rechtsanwältin Astrid Wagner

Astrid Wagner hat nicht nur viel Erfahrung, sondern auch weitreichende Menschenkenntnis. Sie bearbeitet jeden ihrer Fälle mit großem juristischem Einsatz und Fachwissen.

Anwältin mit Leib und Seele

Die 1963 geborene Rechtsanwältin verbrachte einen großen Teil ihrer Kindheit in Frankreich. Im frühen Erwachsenenalter begann sie mit ihrer Ausbildung und Karriere in den Rechtswissenschaften. Heutzutage vertritt Astrid Wagner ihre Klienten mit Effizienz, Motivation. Die Anliegen ihrer Klienten liegen ihr klar am Herzen und so bemüht sie sich, jeden Fall in ihrer Kanzlei persönlich zu vertreten. 

Bekanntheit erlangte sie, als sie in den 90er Jahren den Fall Jack Unterweger juristisch und kriminologisch in einem Buch zusammenfasste.

Schon seit vielen Jahren ist sie als Autorin tätig und hat Werke wie „Verblendet“, „Kannibalenzeit“ und „Sie töteten, die sie liebten“ veröffentlicht. In „Verblendet“ beschreibt sie den Fall Unterweger und wie es dazu kam, dass sie sich in den Mörder verliebte. Heute spricht sie offen über die Ereignisse und gibt zu, dass sie damals naiv war und er in der heutigen Zeit keine Chance bei ihr hätte.

© Astrid Wagner
Astrid Wagner
× Astrid Wagner

Mario Schmidt

Mario Schmidt ist der Geschäftsführer und Obmann des Vereins Weißer Flügel. Weißer Flügel – das ist eine therapeutische und präventive Wegbegleitung für Menschen, die sich in bedrohlichen Situationen befinden. Diese Begleitung erfolgt in der Zusammenarbeit mit Anwälten, Psychotherapeuten und einer Sicherheitsfirma.

„Du siehst uns nicht, jedoch beschützen wir dich trotzdem.“ Das ist das Motto des Vereins. Gegründet wurde dieser, um eine große Lücke beim Thema Sicherheit zu füllen. Sicherheit ist ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen, und dieses Bedürfnis wird durch den Verein Weißer Flügel und dessen professionell ausgebildeten Einsatzkräfte gedeckt. Die ehrenamtliche Organisation möchte sich ähnlich wie Feuerwehr, Polizei oder Rettung positionieren.

Das Service des Vereins

Personal Security Chaperones (PSC) bieten Begleitung für Personen an, die sich in gewissen Situationen – wie zum Beispiel nachts am Heimweg – nicht sicher fühlen. Betroffene Personen, die sich in einer bedrohlichen Situation befinden, sollen dadurch ein verbessertes und verstärktes Sicherheitsgefühl erhalten. Klienten jedes Geschlechts können diese Begleitung nutzen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion und gesellschaftlicher Stellung.

Das oberste Ziel der Begleiteinsätze ist die Unversehrtheit aller Beteiligten, wodurch sich Weißer Flügel gegen die Ausübung von Gewalt ausspricht.

Ehrenamtlich, engagiert und couragiert

Jeder Mensch hat ein Recht auf Sicherheit. Die Non-Profit-Organisation Weißer Flügel möchte das Sicherheitsgefühl in der Gesellschaft stärken und unterstützen. Auch Aufklärungsarbeit und Schulung der Personal Security Chaperones wird angeboten.