Ist Sheldon schuld am Ende der Kult-Serie?

"Big Bang Theory"

Ist Sheldon schuld am Ende der Kult-Serie?

Jim Parsons wollte angeblich keinen Vertrag für weitere zwei Jahre unterschreiben.

Traurig

„Es ist so schwer. Ich liebe es so, zur Arbeit zu kommen und Amy zu spielen. Sie ist eine Kämpferin. Sie ist ich – und ich bin sie. Und schon bald wird sie nicht mehr da sein.“ Ehrliche Worte von Mayim Bailik, die in der Kult-TV-Serie The Big Bang Theory die Freundin des Nerds Sheldon Cooper spielte. Die Welt dreht sich für die TV-Topverdienerin aber dennoch weiter. Sie hat einen noch wichtigeren Job, wie sie schreibt. „Ich bin Mutter von zwei Söhnen, das ist mein wichtigster Job. Ich plane gerade eine Bar-Mizwa und kümmere mich darum, dass die Fußball-Stollen meiner Jungs passen. Ich beschütze diese kleinen Herzen und erkläre ihnen die Welt“, so Bailik.

Aufreger

Das Serien-Aus haben die Fans angeblich ihrem Helden Jim Parsons alias „Sheldon Cooper“ zu verdanken. Er wollte keinen Vertrag für weitere zwei Jahre unterschreiben.