Daniel Craig

Amazon will Rechte

Neuer James Bond wohl nicht im Kino

Bereits seit beinahe zwei Jahren verschiebt sich der Kinostart des neuen James Bond Films „No Time to die“ immer wieder. Nun droht das komplette Kino aus.  

Eigentlich hätte James Bonds neues Abenteuer im April 2020 starten sollen, doch bekannterweise machte das Coronavirus 007 einen Strich durch die Rechnung. Der Einsatz im Namen ihrer Majestät wurde nun bereits dreimal auf Herbst 2021 verschoben. Dafür wurden Soundtrack, Texte und Trailer veröffentlicht, die die Wartezeit verkürzen sollen. Doch was nun droht hatte niemand erwartet. Amazon möchte tief in die Tasche greifen und die Filmrechte kaufen.  

James Bond ein Milliardengeschäft

Laut dem US-Magazin "The Information" ist Amazon-Gründer Jeff Bezos bereit 10 Milliarden Dollar auf den Tisch zu knallen, damit die kommenden Bond-Filme auf seiner Streaming-Plattform landen. Zudem möchte Bezos das gesamte Filmstudio "Metro Goldwyn Mayer" kaufen. Sollte dieser Fall eintreten wäre „No Time to die“ nicht im Kino sondern nur über „Amazon Prime“ zu sehen. Der bisher letzte James Bond „Spectre“ kam 2015 in die Kinos.