Alkohol verschlimmert Allergien

Neue Studie

Alkohol verschlimmert Allergien

Menschen vertragen Alkohol unterschiedlich gut - nicht nur, was den Alkoholgehalt an sich angeht. Besonders Rotwein, der eigentlich einen guten Ruf hat, kann teilweise heftige Reaktionen hervorrufen. Juckende Augen, Atemnot oder eine laufende Nase sind da noch die harmlosesten Reaktionen, auch Schwierigkeiten mit dem Magen oder Atemnot können die Folge sein.

Schon die natürlichen Inhaltsstoffe in Bier und Wein können allergische Reaktionen auslösen (Bsp.: Gerste Histamine, Hopfen, Ethanol, Weizen, Hefe, ...). Aber auch bei der Herstellung werden mögliche Allergene (Bsp.: Eiweiß) zugefügt.

Alternativen finden
Aber selbst wenn man auf Bier oder Wein nicht allergisch reagiert, kann Alkohol bestehende Allergien verschlimmern, so ein Experte. Dennoch muss ein Allergiker nicht auf Alkohol verzichten. Wer weiß, was die Reaktion auslöst, kann ein anderen Getränk finden, das nicht belastend wirkt.

Wein und Bier sind aber nicht die einzigen Genussmittel, die für Allergiker zum Problem werden können: Auch das Rauchen kann sie verschlimmern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Es gibt neue Nachrichten