Swift verkaufte 2014 die meisten Platten

1D auf Platz zwei

Swift verkaufte 2014 die meisten Platten

Die US-Sängerin Taylor Swift hat im vergangenen Jahr weltweit die meisten Platten verkauft. Wie der Weltverband der Phonoindustrie (IFPI) am Montag bekannt gab, war die 25-Jährige im Jahr 2014 gemessen am Verkauf von Alben sowie an Downloads und Streaming-Diensten die erfolgreichste Künstlerin.

Sie hatte im vergangenen Jahr ihr Album "1989", das Jahr ihrer Geburt, herausgebracht. Allein in der ersten Woche verkaufte sich die Platte in den USA 1,2 Millionen Mal.

1D auf Platz zwei
Auf Platz zwei landeten im vergangenen Jahr dem Verband zufolge die Vorjahressieger - die britische Boyband One Direction. Ihr folgten der britische Liedermacher Ed Sheeran und die Rockgrößen Coldplay und AC/DC. Der im Jahr 2009 verstorbene Michael Jackson landete auf dem sechsten Platz.

Der IFPI würdigt lediglich einzelne Künstler und Gruppen. Wäre dem nicht so, hätte es 2014 einen ganz anderen Gewinner gegeben: nämlich den zusammengestellten Soundtrack zum Disney-Film "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum