Rammstein rockten Wien

Konzert-Highlight

Rammstein rockten Wien

Rammstein lieferten Hit-Feuerwerk in der ausverkauften Wiener Stadthalle.

Das ÖSTERREICH-Konzert von Rammstein ließ im wahrsten Sinne des Wortes niemanden kalt. Die Hitze von Tausenden Explosionen war bis in den zweiten Rang der Stadthalle spürbar. 15.000 Fans (Schwarzmarktpreise bis zu 150 Euro!) schwitzten bei der Pyro-Show des Jahres leidenschaftlich mit.

Diashow: Rammstein rockte am 23. 11 Wiener Stadthalle

Rammstein rockte am 23. 11 Wiener Stadthalle

×


    Provokant
    Noch heißer war nur die bewusst auf Provokation getrimmte Inszenierung. Schon zum Opener Sonne zogen Rammstein mit SM-Montur durchs Publikum. Dann folgte in einem mit Riesen-Ventilatoren, Licht-Kreuzen und überdimensionaler Hängebrücke bestückten Industrie-Szenario ein zweistündiger Mix aus Sado-Maso und Mord-Gelüsten.

    „Onanie“
    Die Musiker peitschten sich, „onanierten“ ins Publikum (Bück Dich) und gingen mit Fleischermesser und Flammenwerfer aufeinander los (Mein Teil).

    Riesen-Penis
    Zum Finale Pussy ritt Sänger Till Lindemann auf einen Riesen-Penis ein – und feuerte Konfetti-Ejakulationen auf die Fans ab. Eine fast schon „wagnerianische“ Show aus Pyrotechnik, Provokation und Perversion im brachialen Industrial-Metal-Sound. Zwischen-Töne gab’s keine – ein „Wienerblut. Dankeschön“ während der Ovationen war die einzige Wortspende.

    Neue CD

    Die CD Made in Germany folgt am 2. 12. – und da gibt’s dann auch den neuen Hit Mein Land – aktuell auf Platz 9. Auf ihn verzichteten Rammstein gestern unsinnigerweise.

    Nächste Seite: Der Live-Ticker zum Nachlesen

     

    23.05 Uhr: Rammstein lieferten in Wien ein echtes Greatest-Hits-Programm. Die dazugehörige CD "Made in Germany" folgt am 2. 12. – und da gibt’s dann auch den neuen Hit "Mein Land" – aktuell Platz 9 der Charts. Auf diesen Song verzichteten  Rammstein heute ja unsinnigerweise.

    22.59 Uhr: „Wiener Blut, Dankeschön“
    Zum Abschluss liefert Till doch noch eine Wortspende. Die Show ist aus!

    22.53 Uhr: Pussy
    Till besteigt einen Riesenpenis und schießt Schau-Ejakulationen ins Publikum. Die  Fans in der ersten Reihen werden nassgespritzt.

    22.48 Uhr: Engel
    Sänger Till kommt mit riesigen Engels-Flügeln auf die Bühne. Plötzlich fangen diese Feuer – brennen fast ganz ab, schießen Feurer-Fontänen aus den Spitzen. Ein beeindruckendes Schauspiel.


    22.46 Uhr: Nochmals Abgang von Rammstein - doch Engel und Pussy fehlen noch.

    22.43 Uhr: Ich will
    Jetzt wird’s noch mal laut. 15.000 Fans singen den Hit lautstark mit. Zur Belohnung gibt’s einen Konfetti-Regen.

    22.35 Uhr: Amerika
    Im Bühnen-Hintergrund dreht sich ein überdimensionaler Ventilator, Keyboarder Flanke schreitet mit Gehhilfe die Bühne ab dann schießen Rammstein ein Konfetti-Feuerwerk ab.

    22.31 Uhr: Mein Herz brennt
    Die Zugaben starten mit beeindruckender Technik-Show. Die Lichttraversen und der Riesen-Ventilator werden über den Köpfen der Musiker  zum Halbkreis zusammengeführt.

    22.28 Uhr: Der offizielle Teil ist vorbei – jetzt geht’s zu den Zugaben – mindestens fünf Songs sollen noch kommen – auch der Megahit Engel.

    22.21 Uhr: Ohne Dich
    Balladen-Alarm – Zur Rammstein-Antwort auf Falcos Jeanny (Textzitat: Ohne dich kann ich nicht sein – Ohne dich, Mit dir bin ich auch allein) regnet es minutenlang Funken vom Hallendach.

    22.16 Uhr: Mann gegen Mann
    Brachial-Session auf der Zweit-Bühne in Mitten der Fans. Bassist Oliver Riedel trägt dabei eine Maske.

    22.09 Uhr: Bück Dich
    Keyboard-Intro auf der Zweit-Bühne, dann senkt sich wieder die Reisenbrücken-Konstruktion vom Hallendach. Ausgepeitscht von Drummer Doom Schneider robben Rammstein in S&M-Montur auf allen Vieren zur Zweit-Bühne. Dort packt Till den Plastik-Penis aus und onaniert ins Publikum!

    22.03 Uhr: Haifisch
    Große Ausfahrt für Keyboarder Flake. Er entert ein Schlauchboot und schwimmt damit über den Köpfen der Fans quer durch die Halle

    21.58 Uhr: Du hast
    Hunderte Stichflammen aus dem Bühnen-Boden und dem Hallendach begleiten den Überhit. Die Hitze der Explosionen ist bis auf den zweiten Rang spürbar.

    21.53 Uhr: Links 2 3 4
    15.000 Fans jubeln über die beklemmende Gleichschritts-Hymne – ein verstörendes Bild.

    21.49 Uhr: Du Riechst So Gut
    Die Gitarren brennen und Till hat plötzlich eine riesige Armbrust in der Hand, daraus scheißt er Feuer-Raketen – zwei davon fliegen sogar über die Köpfe der Fans quer durch die Halle und wieder zurück – dann explodieren sie in der Bühne. 

    21.43 Uhr: Mein Teil
    Das erste Schock-Highlight: Sänger Till hat sich als Schlächter verkleidet – mit blutverschmierter Schürze und einem Fleischer-Messer als Mikrofon. Flake wird in einem riesigen Kochtopf auf die Bühne geschoben – Till schießt mit dem Flammenwerfer gegen den Kochtopf. Flake brennt!
    Beim Tourstart in Bratislava wurde er dann sogar noch auf einem Strick aufgehängt – doch auf diesen Schocker verzichten Rammstein in Wien.

    21.38 Uhr: Mutter
    Der Kulthit mit den umstrittenen Song-Zeilen „Der Mutter die mich nie geboren - hab ich heute Nacht geschworen - ich werd ihr eine Krankheit schenken - und sie danach im Fluss versenken“. Dazu rockt man im finsteren, grünen Ambiente.

    21.35 Uhr: Feuer Frei
    Der Hitname ist Programm. Die Gitarristen Richard Kruspe und Paul Naders haben bizarre Fackel-Gestelle um den Kopf geschnallt – aus denen schießen sie unzählige Flammen-Salven ab – auch Sänger Till spielt mit dem Flammenwerfer.

    21.31 Uhr: Asche zu Asche
    Im Bühnenhintergrund wird nun eine Eishöhlen-Skulptur gezeigt, die Licht-Stimmung ist düster: rot und blau.

    21.19 Uhr: Sehnsucht
    Zu den vier Suchscheinwerfern senken sich nun noch drei kreuzförmige Licht-Traversen. Witzig: Flake läuft in seiner Keyboard-Burg auf einem Laufband.

    21.16 Uhr: Keine Lust
    Dutzende Rauch- und Feuer-Fontänen als Intro, dann singt Sänger Till Lindemann „ich habe keine Lust zu onanieren“ und greift sich dabei ständig in den Schritt.

    21.11 Uhr: Wollt Ihr das Bett in Flammen sehen?
    Nomen est omen. Dutzende Explosionen und grell-weißes Bühnen-Licht – die Fans sind geblendet.

    21.07 Uhr: Rammstein beginnt mit "Sonne"
    Die Österreich-Fahne wird vor dem Keyboard gehisst, dazu gibt’s unzählige Explosionen; vier riesige Such-Scheinwerfer und Olympisches Feuer an den Bühnen-Flanken.

    21.01 Uhr: Start der Show
    Mit Österreich-Fahne, S&M-Montur, Fackeln und schwarz/weißer Propaganda-Flagge ziehen Rammstein quer durch die Fans zu einer Zweit-Bühne beim Mischpult. Während diese sich hydraulisch hebt, fährt eine riesige Metal-Hängebrücke vom Hallendach herunter. Darauf schreitet die Rammstein-Prozession im Gleichschritt über den Köpfen der 15.000 Fans zur Hauptbühne.

    20.59 Uhr: Jetzt geht es los - pünktlich!

    20.56 Uhr: Gleich geht es in der Stadthalle los! Zum Anwärmen für die Daheimgebliebenen haben wir ein Video:

    20.07 Uhr: Der Einlass begann erst um 19.45 - jetzt strömen 15.000 Fans in die Stadthalle. Rammstein wollen pünktlich um 21 Uhr beginnen - deshalb lässt man die Vorgruppe ausfallen.

    19.44 Uhr: Warum ist der Aufbau der Bühne so aufwändig? Der Grund: Vom Hallendach der Bühne wird eine Schwebebrücke herabgelassen, auf der Rammstein zum Beginn der Mega-Show die Bühne betreten.

    19.24 Uhr: In wenigen Augenblicken öffnen sich die Tore der Wiener Stadthalle und die Rammstein-Fans können die winterliche Kälte (Minusgrade) hinter sich lassen.

    19.00 Uhr: Wegen des enormen Aufwands für den Bühnenaufbau findet der Einlass in die Stadthalle erst ab 19.30 Uhr statt. Auch wird es keine Vorgruppe geben.

    18.50 Uhr: Dass die Rammstein-Shows so viel Pyrotechnik zünden, hat sicherlich auch damit zu tun, dass Sänger Till Lindemann ausgebildeter Feuerwerk-Techniker ist.

    18.27 Uhr: Die Stadthalle wird am Abend einer der heißesten Orte Wiens sein. Und das nicht nur im übertragenen Sinn: Die Skandal-Band wird auf der Bühne mit Feuerwerk und Flammenwerfer zu Werke gehen.

    18.10 Uhr: Es wird die provokanteste Show des Jahres. Wenn Rammstein in wenigen Stunden in die Wiener Stadthalle einmarschiert, werden 15.000 Fans aus dem Häuschen sein.

    Til Lindemann und seine vier Band-Kollegen sind bereits in Wien angekommen und bereiten sich auf die ultimative Rocker Show vor.

    Seit bald 20 Jahren rocken die fünf Männer bereits durch die Lande und versetzen ihre Fans während ihrer Shows in einen Ausnahmezustand. Harte Gitarrenklänge mit Schlagzeug Beats heizen den Fans so richtig ein.

    Auch Wenn der Winter zurzeit in Österreich Einzug hält, frieren wird heute in der Stadthalle sicher niemand. Denn wenn Rammstein auf die Bühne kommt, fängt das Publikum an zu kochen und kein Stein bleibt auf dem anderen.

    Damit die Zeit bis zum Konzertbeginn wie im Flug vergeht, kommt hier schon ein bisschen Material zur Eistimmung und zum „Ein“rocken.

    Und so wird die Rammstein Rocker Nacht eingeleitet:

    ... und nicht vergessen: Zopfring aus de Haaren nehmen und anständig mit Headbangen.

    Wer sich die neue Rammstein Single "Mein Land" bereits organisiert hat, kann sich schon mal einstimmen auf eine "Beach Party" der etwas anderen Art.
    Wer sie noch nicht besitzt, hört am besten gleich mal hier rein:

    Was hier allerdings auffällt ist, dass sich die harten Rocker in diesem Video als äußerst smarte "Beach Boys" präsentieren. Das Optische täuscht aber nur das smarte Erscheinungsbild vor, die Musik fällt wie üblich in klassischer Rammstein Manier aus: Hart und rockig.