Miley Cyrus

Konzert abgesagt

Miley Cyrus: Zu sexy für DomRep

Das streng katholische Land verbietet Mileys sittenwidrige Show.

Knappe Outfits, laszive Tänze mit einem aufblasbaren Riesenpenis und obszöne Gesten - so sehen Konzerte von Miley Cyrus in der Regel aus. Dass das nicht in jedem Land gerne gesehen ist, ist eigentlich kein Wunder. In der Dominikanischen Republik wurde die Show der Sängerin angesagt: einfach zu sexy für das streng katholische Land.

Rückruf
"Sie unternimmt Dinge, die gegen Moral und Sitte verstoßen und die im dominikanischen Gesetz strafbar sind", heißt es in einem Statement, das die Entscheidung, ihr Konzert zu verbieten, begründet. Die Kommission bemängelt außerdem "unangemessene Kleidung, Missbrauch der Sprache, perverse Bilder und Sätze" sowie "doppeldeutige Phrasen, die Kriminalität, Gewalt und Missbrauch verteidigen".

Das Konzert der "Bangerz Tour" war für den 13. September im Quisqueya-Stadion in Santo Domingo geplant. Seit Juli konnten die Fans die bis zu 280 Euro teuren Karten für Mileys "Bangerz"-Show kaufen. Ob sie das Geld dafür wohl zurückbekommen?

Diashow: Miley Cyrus live in Wien

Miley Cyrus live in Wien

×