Kokain

Schmuggel

Frau hatte einen Kilo Kokain im Busen

Artikel teilen

Die Frau wollte die Drogen aus Kolumbien nach Europa schmuggeln.

Mit Brustimplantaten voller Kokain ist eine Frau am Frankfurter Flughafen geschnappt worden. Ein Sprecher des Zollfahndungsamts bestätigte einen Bericht der "Bild" vom Mittwoch, ohne zunächst Einzelheiten zu nennen. Nach dem Bericht war die Frau aus der kolumbianischen Hauptstadt Bogota gekommen, das Rauschgift sei für den spanischen Markt bestimmt gewesen.

Die Implantate hätten insgesamt ein Kilo Kokain enthalten und seien der Frau in einer mehrstündigen Operation entfernt worden. Wie der Zoll auf die Frau aufmerksam wurde, war zunächst unklar.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo