Burgenländer starb beim Schneeschaufeln

Herzinfarkt

Burgenländer starb beim Schneeschaufeln

Die Schwester fand den 73-Jährigen leblos im Hof liegend.

Beim Schneeräumen auf seinem Grundstück hat ein 73-jähriger Pensionist im Südburgenland offenbar einen tödlichen Herzinfarkt erlitten. Der Mann hatte Mittwochabend sein Haus in Olbendorf (Bezirk Güssing) verlassen, um Schnee zu schaufeln. Als seine Schwester am Donnerstag früh nach ihm sah, lag ihr Bruder leblos im Hof.

Der Pensionist hatte sich gegen 18.15 Uhr an die Arbeit gemacht. Seiner Schwester fiel heute um etwa 4.15 Uhr auf, dass er nicht im Haus war. Daraufhin suchte sie ihren Bruder. Zwei herbeigerufene Ärzte stellten fest, dass der 73-Jährige vermutlich einem Herzinfarkt erlegen war.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten