Lkw fährt Rollstuhlfahrer nieder

Salzburg

Lkw fährt Rollstuhlfahrer nieder

Lastwagenfahrer dürfte Pensionisten bei Einbiegen in Baustelle übersehen haben.

Nachdem im Salzburger Flachgau am Dienstagnachmittag um 13.25 Uhr ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall getötet worden ist, hat sich eine Stunde später in der Stadt Salzburg ein weiterer, tödlicher Unfall ereignet. Ein Lastwagen erfasste beim Einbiegen in eine Baustelle nahe des Hauptbahnhofes einen Rollstuhlfahrer am Gehweg. Der 79-jährige Pensionist wurde zu Boden geschleudert und von den rechten, hinteren Zwillingsrädern des Lkw überrollt. Er war laut Polizei sofort tot.

Der 62-jährige Lkw-Fahrer aus Faistenau (Flachgau) fuhr gegen 14.30 Uhr auf der Rainerstraße in Richtung Bahnhof und bog dann gegenüber der Ferdinand-Porsche-Straße rechts in die Baustellenzufahrt ein. Dabei dürfte er den Rollstuhlfahrer, der auf einem Fußgänger-Korridor unterwegs war, übersehen haben, erklärte ein Polizist. Möglicherweise habe sich der Pensionist im "toten Winkel" befunden. Der Lastwagenfahrer war nicht alkoholisiert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten