Vater stürzt: Baby stirbt

Schock für Familie

Vater stürzt: Baby stirbt

Unvorstellbares Leid für eine Familie in Matzen: Der Vater stolperte und tötete dabei sein Kind.

Nur dreieinhalb Wochen alt wurde ein Neuge­borenes, dessen bulgarisch-serbische Eltern mit zwei weiteren Kindern in Matzen im Bezirk Gänserndorf leben: Am Dienstagabend wurde die Rettung zu einer Adresse in dem kleinen Ort im Weinviertel gerufen – der Vater gab an, mit dem Kind im Arm beim Treppenabgang im Wohnhaus gestolpert und gestürzt zu sein. Die Helfer mussten unverrichteter Dinger und unendlich traurig wieder abziehen: Der kleine Bub war tot.

Dazu der Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft, Friedrich Köhl, zu ÖSTERREICH: „Die erste vorläufige Obduktion des Babys hat ergeben, dass die Verletzungen durchaus mit einem Sturz in Einklang zu bringen sind.“

Geschockte Eltern werden psychologisch betreut

Die geschockten Eltern, die derzeit in einer Gästewohnung in Matzen untergebracht sind, müssen psychologisch betreut werden und konnten noch nicht einvernommen werden. Die ­Behörden ermitteln wegen fahrlässiger Tötung.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten