Asylwerber

Aufregung um Pakistani in Bregenz

Asylwerber drohte, sich anzuzünden

Weil er keine Aufenthaltsgenehmigung bekommen hatte, verzweifelte ein 27-Jähriger „öffentlich“. 

Vbg. Als am Mittwoch gegen 10 Uhr bei meh­reren Einrichtungen und Firmen in Vorarlberg das Telefon klingelte, erwartete niemand so einen dramatischen Anruf. Am anderen Ende der Leitung war ein 36-jähriger pakistanischer Staatsbürger, der ankündigte, sich vor dem Landesgericht, dem Landhaus oder einer Polizeistation anzuzünden.

Aufenthaltsgenehmigung. Durch sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen unter Einbindung von insgesamt zwölf Streifenwagen konnten Beamten den Mann bereits um 11.10 Uhr bei einer Tankstelle in Lochau stellen und zu seiner eigenen Sicherheit festnehmen. Als Motiv nannte der Asylwerber, dass er keine Aufenthaltsgenehmigung bekam. Personen kamen keine zu Schaden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten