Drogen

Burgenland

50-Jähriger starb nach Drogenkonsum

Nordburgenländer erlitt Atemstillstand, nachdem er sich Kokain gespritzt hatte.

Ein 50-Jähriger aus Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) ist am Montag an den Folgen seines Drogenkonsums gestorben. Die Polizei bestätigte, dass sich der Mann in Wasser aufgelöstes Kokain gespritzt und daraufhin einen Atemstillstand erlitten hatte.
 
Die von der Freundin des Burgenländers alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 50-Jährigen feststellen. Laut Medienberichten dürfte der Mann bereits länger mit seiner Drogensucht gekämpft haben.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten