Tote im Neusiedler See: Paukenschlag

Suche

Tote im Neusiedler See: Paukenschlag

Bei der Suche nach der Identität kommt die Polizei langsam voran.

Die nach der Entdeckung eines Frauentorsos in der Ruster Bucht im Neusiedler See bisher gefundenen Leichenteile stammen alle von derselben Person. Das bestätigte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt, Verena Strnad, am Mittwoch auf APA-Anfrage. Nach dem Fund der Leichenteile war eine Untersuchung von DNA-Material durchgeführt worden.
 
Bei der Toten handle es sich nicht, wie in mehreren Medienberichten gemutmaßt wurde, um ein 24-jähriges TV-Starlet aus Ungarn. "Diese Person ist auszuschließen", sagte Strnad.
 
Seit dem Fund des weiblichen Torsos sowie des Kopfes am Freitag im Bereich der Ruster Bucht suchten Ermittler, unterstützt durch Cobra-Taucher und die Feuerwehr, das Gebiet ab. Am Montag wurden weitere Leichenteile - zwei Unterarme ohne Hände sowie ein Ober- und ein Unterschenkel gefunden. Die Suche wurde auch am Mittwoch fortgesetzt und sei weiter im Gange, so Strnad.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten