Unbekannte platzierten Glasscherben auf Kinderspielplatz

Im Fallschutzkies bei den Spielgeräten

Unbekannte platzierten Glasscherben auf Kinderspielplatz

Im Fallschutzkies bei den Spielgeräten wurden offenbar gezielt eingegraben.

Burgenland. Auf einem Spielplatz in der Gemeinde Zagersdorf (Burgenland) platzierten Unbekannt offenbar gezielt Glasscherben. Bürgermeister Helmut Zakall wurde telefonisch von besorgten Bürgern informiert, dass am Kinderspielplatz zahlreiche Scherben liegen sollen. Als er sich vor Ort ein Bild von der Lage machte, war er schockiert. Zwei Stunden lang habe er Glas aufgesammelt. Es "übertraf die schlimmsten Befürchtungen", wie er auf Facebook bereits am Sonntag schrieb.

Zakall: "Was bitte veranlasst Menschen Scherben zu vergraben? Was steckt da dahinter? Mutwilligkeit, Dummheit oder einfach nur Freude daran jemandem weh zu tun?" Inzwischen ist der Spielplatz gesäubert und die Polizei ist informiert. Die Beamten wollen jetzt mehr Präsenz zeigen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten