schuelergruppe im skikurs auf berg

Faßmann appelliert: Keine Maturabälle!

Corona-Ampel: Bei Orange platzt der Ski-Kurs

Artikel teilen

Unterrichtsressort bereitet sich auf Massenabsagen von Schulveranstaltungen vor.

Wien. Mehrtägige Schulveranstaltungen wie Schul-Skikurse sollen im heurigen Schuljahr zwar trotz Corona möglich sein. Leuchtet die Corona-Ampel an einer Schule allerdings orange oder wird der Bezirk um den Zielort von der Ampelkommission auf Orange gestellt, muss die Veranstaltung abgesagt werden.

Bildungsminister Heinz Faßmann sorgt jetzt mal vor. Der im Frühjahr in seinem Ministerium eingerichtete Stornofonds wird demnach ausgeweitet. Das soll den Schulen auch ermöglichen, mit einer Stornierung länger zuzuwarten. Die Eltern würden nicht auf den Kosten sitzen bleiben. Bisher wurden aus dem Fonds rund sieben Mio. Euro ausbezahlt und so Stornokosten für 3.700 Veranstaltungen teilweise refundiert.

Tag der offenen Tür ja, ­Bälle nein. Generell seien Tage der offenen Tür nur bei Grün und Gelb mit ­Hygienebestimmungen erlaubt. Maturabälle seien zwar keine Schulveranstaltungen, Faßmann rät aber dezidiert davon ab.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo