Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

oe24.TV deckt auf:

Die fiesen Tricks der illegalen Punsch-Stände

Seit Montag ist es verboten bei Take-Away-Stationen offenen Alkohol auszugeben. Findige Händler sind kreativ geworden um das Verbot zu umgehen.

Im neuen Lockdown light ist Punsch-Ausschank untersagt – er passiert dennoch, wie oe24.TV-Reporterin Uschi Güntner aufdeckt. Denn die Gastronomie reagiert sehr kreativ auf das Ausschank-Verbot von Alkohol, das seit Montag in Kraft ist. Bei einem Stand am Rochusmarkt wird zum Beispiel ein Kinderpunsch, also ein alkoholfreier Punsch, ausgeschenkt und dazu gibt es kleine, geschlossene Fläschchen Schnaps  um sich sein eigenes Getränk zu mischen. Denn in Flaschen abgefüllt oder mit extra Schnapsfläschchen als Beiwerk ist es erlaubt, das Getränk auszuschenken. 

Video zum Thema: So umgeht man das Punsch-Verbot
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Anders macht es ein Stand in der Wiener Innenstadt. Dieser verkauft nun offiziell nur mehr Kaffee oder Tee – auf Nachfrage gibt’s aber auch "illegalen" Punsch mit Alkohol.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten