Friedhof in Wien schwer verwüstet

Nicht zum ersten Mal

Friedhof in Wien schwer verwüstet

Zum wiederholten Male wurde der Meidlinger Friedhof verwüstet.

Der Meidlinger Friedhof in Wien ist in der Nacht auf Sonntag erneut Ziel eines Vandalenaktes geworden. Wie ein Anrainer im Gespräch mit der APA berichtete, seien abermals rund 20 Grabsteine umgeworfen und zertrümmert worden. Entsetzte Friedhofsbesucher entdeckten die Trümmer am Sonntag. Die Polizei ermittelt. Allein der aktuell entstandene Sachschaden dürfte beträchtlich sein.

Schwere Sachbeschädigung
"Es sieht fürchterlich aus, überall liegen kaputte und umgeschmissene Grabplatten", meldete sich ein Anrainer. Bereits vor zwei Jahren seien 55 Gräber geschändet worden - und in den vergangenen Wochen sei es immer wieder zu Zerstörungen am Friedhof gekommen.

Laut Polizei-Pressestelle handle es sich um "schwere Sachbeschädigung", es würden auch verstärkt Schwerpunktstreifen mit Diensthunden durchgeführt. Die zuständigen Kriminalisten hätten die Ermittlungen aufgenommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten