Gigolo lockte sechs Frauen Geld heraus

Prozess in Wien

Gigolo lockte sechs Frauen Geld heraus

Ein 46-Jähriger soll mehreren Frauen Bargeld und Schmuck herausgelockt haben.

Ein 46-Jähriger (Verteidiger Roland Friis) musste sich Dienstag in Wien wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs vor Gericht verantworten. Laut Anklage soll Josef F. in Wien und Niederösterreich zumindest sechs Frauen die große Liebe vorgegaukelt haben.

Fahndung
Das Motiv des Möchtegern-Casanovas, dessen Herzensbeteuerungen offenbar nur ein Schmäh gewesen waren, sollen stets die Wertsachen seiner Opfer gewesen sein. In einem Fall dürfte der gepflegte Gigolo einer Frau einen Ring im Wert von rund 1.500 Euro herausgelockt haben. Danach tauchte der 46-Jährige unter und wurde von der Polizei europaweit mit der Veröffentlichung von Fahndungsfotos gesucht.

Vertagt

Doch der Fahndungsdruck dürfte für Josef F. zu viel gewesen sein. Der 46-Jährige stellte sich freiwillig in Wien der Polizei. Weil F. jedoch über Schmerzen in der Brust klagte, kam er ins Spital und erst später in Haft. Der Prozess am Dienstag wurde vertagt, weil weitere Zeugen einvernommen werden müssen. Es gilt die Unschuldsvermutung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten