Festnahme

Zwei Beamte verletzt

Flüchtling attackierte bei Kontrolle Polizisten

Ein 21-Jähriger wehrte sich heftig gegen seine Festnahme und verletzte dabei zwei Polizisten.

Der Nigerianer wies sich am Montag gegen 13.30 Uhr in Klagenfurt bei einer fremdenpolizeilichen Kontrolle mit einer fremden Asylkarte aus.

Als dann 12,7 Gramm Cannabis bei dem 21-Jährigen gefunden wurden, begann er, wild um sich zu schlagen. Er schlug einen Beamten mit dem Ellbogen zu Boden. Ein weiterer Polizist konnte den randalierenden 21-Jährigen, der zu flüchten versuchte, festhalten. Der Randalierer attackierte auch diesen Beamten mit Schlägen.

Polizei musste Pfefferspray einsetzen

Erst nachdem die Polizisten Pfefferspray einsetzten, hörte der Verdächtige mit den Angriffen auf. Kurz darauf versuchte der Beschuldigte wieder, sich loszureißen. Er wurde festgenommen. Bei den Einvernahmen stellte sich heraus, dass gegen den Nigerianer eine aufrechte Festnahmeanordnung aufgrund von Suchtgiftdelikten besteht und er bereits mehrmals nach Italien abgeschoben wurde.

Die beiden Polizisten wurden verletzt und in einem Krankenhaus behandelt. Der Angreifer wurde angezeigt und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten