Krankenpfleger lag tot in Wohnung - Todesursache noch rätselhaft

Kripo ermittelt

Krankenpfleger lag tot in Wohnung - Todesursache noch rätselhaft

Am Freitag wurde ein Krankenpfleger unter mysteriösen Umständen leblos in seiner Wohnung in Baden aufgefunden - nun ermittelt die Kripo.

Im Falle des leblos aufgefundenen Krankenpflegers (38) aus Baden wird nun ermittelt, ob es sich um eine Überdosis oder um ein Gewaltverbrechen handelt.Kurz vor seinem Tos soll der Krankenpfleger seinem Vater erzählt, dass er im Nachtdienst im Landesklinikum Wiener Neustadt von einer Patientin tätlich angegriffen worden sei. Die Leiche hatte auch eine große Beule und Hämatome, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuten würden.

Doch die Ermittlungen der Polizei in diese Richtung blieben ergebnislos: Für einen Angriff gibt es keine Zeugen. Nicht einmal die drei Kollegen, mit denen der Mann Dienst hatte, haben etwas mitbekommen. Der Mann könnte jedoch auch an einer Überdosis gestorben sein, so die Vermutungen der Polizei. Denn neben der Leiche fanden die Ermittler auch einen Löffel, mit dem zuvor Drogen aufgekocht worden waren. Ein Obduktionsbericht soll nun Klarheit schaffen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten