NÖ: Ausgebüxtes Pferd im von zwei PKWs gerammt

Tier starb an Unfallstelle

NÖ: Ausgebüxtes Pferd im von zwei PKWs gerammt

Tier verendete an der Unfallstelle - Drei Personen verletzt.

St. Egyden am Steinfeld. Ein Pferd ist am Donnerstagnachmittag in der Gemeinde St. Egyden am Steinfeld (Bezirk Neunkirchen) von zwei Fahrzeugen erfasst worden. Eine 36-Jährige hatte das Tier in der Umgebung eines Reitstalls am Halfter geführt. Das ungarische Warmblut hatte sich dabei losgerissen und war in Richtung der nahegelegenen L137 gerannt. Nach den Kollisionen verendete das Pferd Polizeiangaben zufolge noch an der Unfallstelle.
 
Die beiden Fahrzeuge waren in entgegengesetzten Richtungen unterwegs gewesen und erfassten das Tier in einem Kreuzungsbereich. Verletzt wurden bei dem Zusammenstoß auch die beiden Lenker, der 61-jährige Chauffeur eines Klein-Lkw und eine 23-Jährige, die einen Pkw gesteuert hatte sowie der 26 Jahre alter Beifahrer der Frau.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten