Wienerin stürzt auf Raxalpe in den Tod

100m-Schlucht

Wienerin stürzt auf Raxalpe in den Tod

Tödlicher Unfall auf der Raxalpe: Eine Frau rutschte aus - und fiel 100 Meter in eine Schlucht. Dabei erlitt sie tödliche Verletzungen.

Zu einem tödlichen Alpinunfall ist es am Sonntag auf der Raxalpe in Niederösterreich gekommen. Eine 53-jährige Wienerin stürzte rund 100 Meter in eine Schlucht ab, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Die Frau und ihr Begleiter wollten am Vormittag vom Weichtal bei Reichenau an der Rax (Bezirk Neunkirchen) aus über den Wachthüttelkamm-Steig zum Ottohaus gelangen. Wegen Schneelage im oberen Bereich des Steiges kehrten die beiden aber gegen 13.30 Uhr wieder um und stiegen über den denselben Weg wieder Richtung Tal ab. Rund zwei Stunden später, in einer etwa 800 Metern Seehöhe, rutschte die Wienerin der Aussendung zufolge aus eigenem Verschulden aus und fiel in die Wachthüttelschlucht. Dabei erlitt sie tödliche Verletzungen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten