Eiskaffee Wolfgangsee

Ärger für Gäste am Wolfgangsee

"Dicke" nicht bedient: Kein Eiskaffee für Urlauber

Dass man angesichts so einer Meldung ruhig bleibt, hat fast schon etwas Bewundernswertes.

Ausgerechnet einer Hotel-Managerin aus Niederösterreich, die am Wolfgangsee Urlaub machte, soll die Chefin eines Badestrandes anstatt eines Cappuccinos folgenden Ratschlag serviert haben: „Sehen Sie sich mal an. Sie sind viel zu dick. Ein Zitronenwasser können Sie haben!“ Ihrem Mann wiederum blieb laut Regionalmedien der Eiskaffee verwehrt, vor allem, weil das Schlagobers viel zu ungesund sei.

„Zugegeben sind wir nicht die Dünnsten, aber wenn einem von einer Fremden gesagt wird, dass man dringend eine Diät machen muss, ist man schon verdutzt“, ist sich das Paar einig. Ihren Ärger postete das Paar auf Facebook, bleibt dabei aber erstaunlich gelassen: „Dafür ist der Wirt umso freundlicher und der Badestrand sehr gepflegt.“ Wolfgangsee-Tourismus-Chef Hans Wieser entschuldigt sich im Namen der Wirtin bei dem Paar.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten