Pensionist nach Küchenbrand im Spital

Brand in Graz

Pensionist nach Küchenbrand im Spital

Ein Grazer hat Öl auf der heißen Herdplatte vergessen und erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Ein 73-jähriger Grazer hat am Dienstag auf dem Herd erhitztes Öl vergessen und beim darauf folgenden Brand eine Rauchgasvergiftung erlitten. Der Pensionist bemerkte den Qualm noch selbst und rettete sich mit einem Nachbar ins Freie. Passanten alarmierten die Feuerwehr, die die Flammen zwar rasch gelöscht hatte, doch Teile der Wohnung wurden zerstört, hieß es am Mittwoch.

Öl auf heißer Herdplatte vergessen

Der Bewohner wollte sich gegen 15.30 Uhr etwas zum Essen machen und stellte einen Topf mit Öl auf die heiße Herdplatte. Er ging danach von der Küche ins Wohnzimmer und dachte nicht mehr ans Kochen. Erst als er den Rauch roch, bemerkte er den Brand in der Küche. Er flüchtete zusammen mit seinem Nachbar ins Freie. In der Zwischenzeit hatten Passanten den Qualm aus einem geborstenen Fenster bemerkt und die Einsatzkräfte gerufen. Der 73-Jährige wurde vom Roten Kreuz in das LKH Graz gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten