Bäckerin in Salzburg geriet mit Haaren in Maschine

Schwer verletzt

Bäckerin in Salzburg geriet mit Haaren in Maschine

Die 18-Jährige konnte sich nicht mehr selber befreien und erlitt erhebliche Verletzungen.

Mit ihren Haaren ist Sonntag früh in St. Johann im Pongau eine 18-jährige Bäckerin in eine Maschine geraten. Das Lehrmädchen aus Schwarzach hatte gegen 3.00 Uhr die Semmelstraße bedient, als sich die Haare in der Antriebskette verfingen. Die 18-Jährige konnte sich selbst nicht mehr befreien und schrie laut um Hilfe, eine Arbeitskollegin stellte daraufhin die Maschine ab, berichtete die Polizei in einer Aussendung.

Auch die Kollegin konnte das Mädchen nicht aus der Maschine befreien. Helfer des Roten Kreuzes und der Feuerwehr bargen schließlich den Lehrling, indem sie ihre Haare abschnitten. Die Bäckerin erlitt erhebliche Verletzungen. Sie wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten