Bei Explosion Arbeiter schwer verletzt

Rauchsäule weithin zu sehen

Bei Explosion Arbeiter schwer verletzt

Großeinsatz der Helfer im Spanplattenwerk Kaindl in Salzburg

Kleßheim. Zu der Staubexplosion war es gegen 22.30 Uhr gekommen. Der 49-Jährige wollte einen stillgelegten Silo reinigen. Als er die Türe zu dem mit Holzspänen gefüllten Silo öffnete, kam es plötzlich zu der Verpuffung. Der ­Arbeiter erlitt dabei schwere Verletzungen und musste nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht werden. Da durch die Explosion die Brandmeldeanlage losging, rückten etwa 100 Feuerwehrleute aus der Umgebung aus, die Glutnester löschten. Im Einsatz stand auch die Betriebsfeuerwehr der Firma Kaindl.
 
© all
 
Der Einsatz dauerte rund zweieinhalb Stunden. Der Sachschaden liegt nach ersten Informationen bei rund 50.000 Euro. Der Explosionsknall war bis in die angrenzenden Wohngebiete zu hören gewesen. Die Polizei hat weitere Ermittlungen eingeleitet.
 
© all
 
tzt

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten