Gigantischer Heroin-Handel aufgedeckt – Zwei Verdächtige festgenommen

20 Abnehmer ausgeforscht

Gigantischer Heroin-Handel aufgedeckt – Zwei Verdächtige festgenommen

Die Salzburger Polizei hat einen Drogenhandel im Pongau aufgeklärt und zwei mutmaßlichen Dealern das Handwerk gelegt.  

Ein 26-jähriger Serbe soll von 2015 bis Mitte April 2021 rund 1,2 Kilogramm Heroin angekauft und gewinnbringend verdealt haben, während ein 34-jähriger Österreicher offenbar Drogen von Wien in den Pongau transportiert hat. Bisher wurden 20 Abnehmer ausgeforscht. Die zwei Beschuldigten befinden sich derzeit in der Justizanstalt Salzburg in Untersuchungshaft.

Am Salzburger Hauptbahnhof festgenommen

Kriminalbeamte aus dem Pongau ermittelten in dieser Causa seit Anfang Jänner 2021. Sie waren durch einen Hinweis auf die Spur der Verdächtigen gekommen. Die zwei Männer sollen auch mit Kokain und Cannabiskraut gehandelt haben. Sie wurden Mitte April nach der Rückkehr von einer Beschaffungsfahrt von Wien nach Salzburg im Bereich des Salzburger Hauptbahnhofes festgenommen, wie die Landespolizeidirektion Salzburg am Dienstag informierte.

Im Rucksack eines der beiden Verdächtigen befanden sich 150 Gramm Heroin. Bei einer anschließenden Hausdurchsuchung in ihren Wohnungen stellten die Beamten weitere Drogen und auch eine Gasdruckpistole sowie Bargeld und IT-Geräte sicher.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten