Keine Verletzten

Schock: U-Bahn in Wien entgleist

Gleisschotter fehlte. Die Folge: Verbogene Schienen, ein Zug entgleiste.

Verbogene Gleise haben am Montagabend dazu geführt, dass ein Zug der U-Bahnlinie 6 in Wien aus den Schienen gesprungen ist. Das gaben die Wiener Linien am Dienstag bekannt. Offenbar dürfte im Baustellenbereich zwischen Gumpendorfer Straße und Längenfeldgasse Gleisschotter gefehlt haben, der sich üblicherweise den enormen Kräften, die auf die Schienen wirken, entgegensetzt. Dadurch haben sich die Gleise verformt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Aufgrund der Baustelle war der Zug mit 20 km/h unterwegs und konnte rasch gebremst werden. Die Passagiere wurden über einen Seitenweg in die Station Längenfeldgasse geführt. Verletzt wurde niemand. Ab 22.00 Uhr fuhr die U-Bahn im Gleiswechselbetrieb, seit heute, Dienstag, sind die Züge wieder planmäßig unterwegs.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten