Skifahrerin stürzt in Vorarlberg 200 Meter ab

Not-Bergung mit Heli

Skifahrerin stürzt in Vorarlberg 200 Meter ab

68-Jährige fand in über 40 Grad steilem Gelände keinen Halt.

Eine 68-jährige Skifahrerin aus Deutschland ist am Montag im Skigebiet Fontanella (Großwalsertal) rund 200 Meter über steiles, unwegsames Gelände abgestürzt. Sie zog sich dabei nicht näher definierte Verletzungen zu. Ihr Begleiter, der ihr zu Hilfe kommen wollte, stürzte ebenfalls mehrere Meter ab und erlitt leichte Verletzungen, teilte die Polizei mit.

Die beiden Wintersportler fuhren gegen 12.50 Uhr auf der schwarzen Skiroute vom Hahnenköpfle in Richtung der Talstation Stafelalpe ab, als die Frau aus Gotha (Thüringen) ohne Fremdverschulden zu Sturz kam. Sie geriet über den Pistenrand und fand in dem über 40 Grad steilen Gelände keinen Halt. Die Deutsche wurde mit dem Rettungshubschrauber per Tau geborgen und ins LKH Feldkirch geflogen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten