Germknödel mit Vanillesauce

Skigebiete sperren am 24. Dezember auf

Skihütten dürfen Germknödel ''to go'' verkaufen

Skigebiete sperren am 24. Dezember auf – Skihütten bleiben geschlossen, dürfen aber Essen und Getränke zum Mitnehmen verkaufen.

Am 24. Dezember sperren die Skigebiete wieder auf. Skihütten müssen zu bleiben, dürfen aber unter Auflagen Essen und Getränke (kein Glühwein) zum Mitnehmen verkaufen, wie "orf" berichtet. Die angebotenen Speisen dürfen etwa nicht im Umkreis von 50 Metern – also auch auf der Terrasse – konsumiert werden. Das gehe aus einer E-Mail an alle Kärntner Hüttenbetreiber hervor.

Georg Mathiesl, Hüttenwirt auf der Turracher Höhe, sagt dazu gegenüber "orf": "Wir können nur das Take-away anbieten, wir tun unser Möglichstes, es wird wahrscheinlich einen Germknödel to go geben und alle Dinge, die man am Berg so liebt, bis zum 7. Jänner in eingeschränktem Maß."

Gemeinsam mit den Bergbahnen werden sogenannte Verabreichungsinseln mit Liegestühlen und Sesseln eingerichtet, wo sich die Skifahrer ausruhen können.
 
Partys sollen vermieden werden, deshalb ist der Ausschank von Punsch, Glühwein oder Jagatee zumindest bis zum 7. Jänner verboten.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten