Sommer-Zeit geht uns am Zeiger

Streit um Umstellung

Sommer-Zeit geht uns am Zeiger

Heute Nacht um 2 Uhr wird umgestellt - Die Stunde ist neues EU-Streitthema. 

Diesmal ist die Optik besonders schief, denn wenn wir heute Nacht um 2 Uhr unsere Uhren eine Stunde nach vorne auf Sommerzeit stellen, herrscht draußen tiefster Winter.

Die Umstellung auf die Sommerzeit ist auch unabhängig von den aktuell frostigen Temperaturen mittlerweile ein Streitthema geworden. Grundtenor: Vor 32 Jahren führte man diese „künstliche“ Zeit ein, um Energie zu sparen, doch Energieexperten sind sich einig, dass dies keinen Effekt mehr hat.

Jetlag bei der Arbeit
Bleibt also nur die Tatsache, dass man ab dem Ostersonntag mit einer Stunde weniger Schlaf auskommen muss. Das Job-Portal monster.com hat dazu eine Umfrage gemacht und zumindest bei 22 Prozent verursacht die Umstellung einen Mini-Jetlag, der sich auf den Beruf auswirkt: „Sie fühlen sich weniger produktiv durch den Schlafentzug“, heißt es in der Studie. Ebenfalls ein Jetlag ist bei den Tieren feststellbar – viele Haustiere, aber vor allem die Milchkühe sind nach der Umstellung tagelang irritiert.

3.000 gegen Umstellung
Mittlerweile gibt es Facebook-Gruppen und sogar vereinzelt Demos, die eine Abschaffung der Sommerzeit fordern. In Österreich hat sich eine Bürgerinitiative namens „Schluss mit Zeitumstellung“ gebildet – 3.000 haben hier bereits unterschrieben und Stronach-Politiker Robert Lugar will gar eine Volksabstimmung zur Causa (siehe Interview). Aber ist das so einfach? Nein, denn bis 30. Oktober 2016 ist die EU-Regelung fixiert.

Kleiner Trost: In der Nacht auf 27. Oktober ist die Sommerzeit wieder vorbei.

ÖSTERREICH: Sie wollen die Sommerzeit abschaffen, warum denn?
Robert Lugar:
Man hat diese Stunde eingeführt als Energie-Ersparnis. Es gibt aber keine, das ist mittlerweile bewiesen. Also ist es nur eine Belastung, vor allem für ganz junge und ältere Menschen.

ÖSTERREICH: Sie sind ja selbst Politiker: Wann werden Sie einen Vorstoß machen?
Lugar:
Ich werde gleich nach Ostern beginnen, Gespräche zu führen, denn man braucht dafür Mehrheiten. Aber dann muss die EU entscheiden. Also die Bürger der EU.

ÖSTERREICH: Sie fordern also eine EU-Volksabstimmung über die Sommerzeit?
Lugar:
Ja, genau.

ÖSTERREICH: Und was hätten Sie gern? Immer Sommer- oder immer Winterzeit?
Lugar:
Ganz persönlich: immer Sommerzeit.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten