Babys in Spital mit Masern infiziert

Säuglings-Drama

Babys in Spital mit Masern infiziert

Stmk. Bange Stunden für die Eltern von fünf Babys in der Kinderklinik Graz. Ein 15-Jähriger kam dort mit Masern in die Ambulanz. Die Infektionskrankheit ist hoch ansteckend und deutlich gefährlicher als angenommen. Statistisch gesehen stirbt einer von 1.000 Masern-Patienten.

Der 15-Jährige hatte selbst nichts von seiner Erkrankung gewusst, hielt sich längere Zeit im Wartebereich der Ambulanz auf. Nachdem bei ihm die Infektionskrankheit diagnostiziert wurde, mussten 35 weitere Patienten, darunter die fünf Babys – das jüngste gerade vier Wochen alt – gegen Masern behandelt werden.

Das Klinikpersonal ist inzwischen durchgeimpft. Ob weitere Maßnahmen an der Schule des 15-Jährigen gesetzt werden müssen, ist noch unklar. Sicher ist, dass er während seiner Erkrankung noch zum Unterricht gegangen war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten